Porelle-Industrial-Footwear

ÜBERTRIFFT DEN SCHUTZ DER EN ISO 20344,
GIVING YOU THE ADVANTAGE

 
Porelle® membranes werden in der gesamten Schuhindustrie zur Herstellung von wasserdichtem und atmungsaktivem Schuhfutter eingesetzt. Wir haben verschiedene Optionen entwickelt, die in 3- oder 4-lagigen Laminatkonstruktionen für das Obermaterial von Schuhen für eine Reihe von Marktanwendungen verwendet werden können, einschließlich Militär, Institutionen, Industrie, Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei.
 

NORMEN FÜR SCHUTZSCHUHE

Die grundlegenden Anforderungen an Sicherheitsschuhe sind in der Norm EN ISO 20345 festgelegt. Bei wasserdichtem Schuhwerk, das einen Schutz der Stufe S2 und S3 bietet, kommt es vor allem auf Wasserdichtigkeit, Haltbarkeit und Komfort an. Die Bewertung dieser beiden Parameter wird in der Norm EN ISO 20344 behandelt, die die Anforderungen an die Prüfung von Schuhkomponenten enthält.

ÜBETRIFFT DIE EN ISO 20344 IN BEZUG AUF KOMFORT

Eine der größten Herausforderungen bei der Erfüllung der EN ISO 20344 für wasserdichte Schuhe ist die Einhaltung der Anforderungen an den Wasserdampfkoeffizienten (WVC) mit einem Mindestwert von 20 mg/cm².


Der WVC ist ein Parameter zur Bewertung des Tragekomforts und hängt von der Wasserdampfdurchlässigkeit (WVP) des Obermaterials des Schuhs ab, gemäß:


WVC = WVP x 8 + WVA


Unsere Membranen verfügen über Schuhwerkoptionen mit hohen Dampfdurchlässigkeitsraten, die die EN ISO 20344 übertreffen. Bei Tests in einem 4-Schicht-Laminataufbau sind WVP-Werte von mehr als 5 mg/cm²/Std. erreichbar. So können Sie WVC-Werte von mehr als 40 mg/cm² erzielen. Das ist mehr als das Doppelte der Mindestanforderung nach EN ISO 20344.

ÜBERTRIFFT DIE EN ISO 20344 IN BEZUG AUF WASSERDICHTHEITSBESTÄNDIGKEIT

Die porelle® membranes bieten Optionen, die eine Wasserdichtigkeit von mehr als 20.000 mm (EN ISO 20811) gewährleisten und dafür sorgen, dass die isolierenden Schichten innerhalb der Schuhkonstruktion trocken bleiben. Dies trägt dazu bei, dass der Träger auch bei nassem und kaltem Wetter komfortabel bleibt.


Unser Sortiment an Membran-Schuhen wurde ebenfalls für wasserdichte Haltbarkeit im Einsatz entwickelt. Bei der Prüfung von Schuhen mit porelle® wurden 100,000 Biegevorgänge trocken und 100,000 Biegevorgänge nass (200,000 Biegevorgänge insgesamt) durchgeführt, und es wurde keine Undichtigkeit festgestellt.

ÜBERTRIFFT DIE EN ISO 20344 IN BEZUG AUF LANGLEBIGEN SCHUTZ

Wir bieten Optionen, die die Anforderungen der EN ISO 20344/345 mit anderen Funktionalitäten kombinieren können, um über die Anforderungen der Norm hinauszugehen. Diese tragen dazu bei, dass der Träger in verschiedenen Situationen, denen er im Arbeitsumfeld begegnen kann, geschützt ist. Dazu könnten zählen:

  • Membranoptionen, die für extreme Kälte entwickelt wurden und Biegetests bei über -40 °C übertreffen können​

  • Schutz gegen gängige Industriechemikalien​

  • Schutz vor viralen und durch Blut übertragbaren Krankheitserregern

Darüber hinaus werden porelle® membranes auf ihre Hydrolysealterung geprüft, die mehr als fünf Jahren entspricht. Hydrolyse ist die chemische Zersetzung von Materialien, die zu Rissen oder Bröckeln führen kann.